Krankenversicherung wechseln
Drum prüfe, was sich ewig bindet...
 

Wechsel in die private Krankenversicherung – Grundlegende Informationen

2
Mar/12
0

Drum prüfe, was sich ewig bindet – Der Vergleich verschiedener Privater Krankenversicherungen kann bares Geld einsparen

Eine Private Krankenversicherung in Deutschland zeichnet sich durch einen breiten Leistungskatalog aus, der weit über dem einer Gesetzlichen Krankenversicherung liegt. Generell beginnt Ihr Leistungsanspruch aus einer PKV mit Ihrer Unterzeichnung des entsprechenden Versicherungsvertrages. Wie jede Krankenversicherung beinhaltet der Versicherungsschutz die Prävention und Behandlung von Erkrankungen sowie die Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit des Versicherungsnehmers.

Der Abschluss einer Privaten Krankenversicherung ist allen freiberuflich und selbständig tätigen Personen möglich. Auch Arbeitnehmer, deren Gesamteinkommen einen bestimmten monatlichen Betrag übersteigt, können sich in der PKV versichern lassen.
Hierbei können Sie generell von besonderen Leistungen profitieren, die Kassenpatienten der GKV in der Regel vorenthalten bleiben.
Hierzu sind beispielsweise die Unterbringung in einem Ein- oder Zweibettzimmer, die Behandlung durch den Chefarzt bei stationären Aufenthalten sowie besondere Zuzahlungen bis zur vollen Kostenübernahme bei Sehhilfen sowie Zahnersatz zu zählen.

Wie ist die Beitragsbemessung einer Privaten Krankenversicherung?

Generell erhebt eine PKV Beiträge, die vom Versicherten zu zahlen sind.
Hierdurch wird die Zahlungsfähigkeit der entsprechenden Krankenversicherung im Leistungsfall gewährleistet. Die Beiträge einer PKV werden risikoabhängig erhoben. Dies bedeutet, dass in die Berechnung der individuellen Beiträge, die durch den Versicherten zu zahlen sind, verschiedene Faktoren einfließen. Diese sind beispielsweise das Lebensalter, der bisherige Krankheitsverlauf und der aktuelle Allgemeinzustand des Versicherten.
Dies ist ein wesentlicher Unterschied der PKV gegenüber der GKV, die ihre Beiträge einkommensabhängig erhebt.
Vor allem junge Personen, die nur selten unter Krankheiten leiden, die einen Arztbesuch erforderlich machen, sollten über einen Wechsel in eine PKV nachdenken. Auf diese Weise lassen sich Monat für Monat hohe Beiträge einsparen, die Sie als gesetzlich Versicherter zahlen müssten.

Fazit: Der Wechsel in eine PKV kann sich für Sie bereits bei geringem Einkommen lohnen. Aufgrund der verschiedenen Leistungen und Beitragsbemessungen der einzelnen Versicherungen untereinander, lohnt sich in jedem Fall ein ausführlicher Vergleich der verschiedenen Versicherungsanbieter ehe Sie sich endgültig für eine Versicherungsgesellschaft entscheiden sollten.

zurück zu Krankenkassenwechsel



Schreiben Sie ein Kommentar:

(wird nicht veröffentlicht)